1

1. TAG, MITTWOCH, 15.02.2017: FLUG NACH LIMA

Abends mit LAN Airlines von Frankfurt nach Madrid und von dort weiter nach Lima (nonstop, Flugdauer ca. 12 Stunden). Ankunft am Morgen. Transfer zum Hotel

2. TAG, DONNERSTAG, 16.02.2017: LIMA CITY TOUR

Frühstück im Hotel. Stadtrundfahrt in Lima mit dem Bus und zu Fuß. Besuch des kolonialen Teils von Lima, die Plaza de Armas, Kolonialbauten wie dem Präsidenten-Palast von Peru (von außen), die Kathedrale, dann zu Fuß bis zur Kirche San Francisco, Besuch der Katakomben, dann Limas Vorzeige-Stadtteil Miraflores:

Boulevards mit Boutiquen am nahen Stadtstrand.

Mittagessen in einem netten Restaurant, die erste Erfahrung mit Peruanischer Küche (zur Zeit eine der besten auf der ganzen Welt), einmaliges Erlebnis, einfach lecker!

Nachmittag zur freien Verfügung. (F/M)

3. TAG, FREITAG, 17.02.2017: LIMA – ICA – ENTLANG DER PERUANISCHEN KÜSTE

Fahrt auf der Panamericana nach Süden Richtung Paracas an den Pazifik.

Per Boot hinüber zu den Ballestas-Inseln, bekannt als Kleine Galapagos von Peru. Dort sehen wir riesige Vogelkolonien, Seelöwen und Humboldt-Pinguine. Zurück an Land und Weiterfahrt nach Ica. Übernachtung mitten in der Dünenlandschaft die Oase Huacachina mit einem See.

Fakultatives Programm: Entspannendes abenteuerliches Sandboarding.

4. TAG, SAMSTAG, 18.02.2017: ICA – PUERTO INCA

Fahrt entlang des Pazifik mit unserem bequemen Bus Richtung Süden, nachmittags Ankunft in Puerto Inca, Übernachtung in netten einfachen Zimmern am Meer, schöner Blick aufs Meer. (F)

5. TAG, SONNTAG, 19.02.2017: PUERTO INCA – AREQUIPA

Wir verlassen langsam den Pazifik und fahren hinauf in die Berge (2350m). Wir genießen letzte Blicke auf den Pazifik und dann auf die Berge und Vulkane. Arequipa liegt am Fuß des Misti-Vulkans.

Ankunft spät am Nachmittag. Abends ein Spaziergang in Arequipa. (F)

6. TAG, MONTAG, 20.02.2017 : AREQUIPA – CITY TOUR.

Morgens zu Fuß Sightseeing in Arequipa, Plaza de Armas, Besuch der Kirche La Compañìa, dann weiter immer zu Fuß bis zum Kloster Santa Catalina (gegründet im 16. Jahrhundert)

Fakultativer Besuch des Museo Santuarios Andinos und der berühmten Juanita (gefrorene Mumie eines Mädchens aus dem 15. Jahrhundert, Inkaische Zeit).

Nachmittag zur freien Verfügung und erste Möglichkeit, Alpaka-Steak vom heißen Stein zu probieren, es hat kaum Cholesterin, einfach lecker!

7. TAG, DIENSTAG, 21.02.2017: AREQUIPA – COLCA-CANYON – HOCHLAND – HÖHEN UND TIEFEN

Auf Asphalt und Pisten erreichen wir 4870m über dem Meeresspiegel auf dem Patapampa-Pass, unterwegs kleine Pause, um Koka-Minze-Tee gegen die Höhenkrankheit zu trinken. Gegen Nachmittag Ankunft im Dorf Chivay auf 3600m. Mittagessen (kleines nettes Buffet).

Danach bereits an den Colca-Canyon denken und an die Kondore. Übernachtung in Yanque auf 3420 m. (F/M)

8. TAG, MITTWOCH, 22.02.2017: COLCA-CANYON

Frühmorgens fahren wir tief in die Schlucht hinein bis zum Cruz del Condor. Wir sehen abertausende von Terrassen von Kulturen, die sich vor der Inka-Zeit entwickelt haben, wie die Cabanas und Collagauas. Wahnsinns-Aussichtspunkte.

Unser Reiseleiter sagt: Wir haben für Euch gutes Wetter und Thermik organisiert!

Einige Kondore schweben majestätisch über uns. Die Flügelspannweite dieses heiligen Vogels der Inkas beträgt über 3 Meter! Nach diesem unvergleichlichen Erlebnis wandern wir entlang des Colca-Canyons 2 Stunden lang bis zum Haus von Mama Petronila, wo es einfaches selbst gekochtes Mittagessen gibt.

Übernachtung in Yanque. (F/M)

Fakultatives Programm: Thermal-Quellen in der Nähe von Chivay

9. TAG, DONNERSTAG, 23.02.2017: COLCA-CANYON – PUNO

Abfahrt frühmorgens Richtung Puno, lange Fahrt wieder zurück bis zum Patapampa-Pass auf 4870m, alle sind nun schon aklimatisiert, dann weiter durch die Anden, das Licht morgens ist Klasse, unterwegs sehen wir wahnsinne Mengen von Alpakas, Vicuñas und Lamas. Weiterfahrt bis Juliaca, das ist schon Altiplano-Gebiet, nachmittags Besuch der Grabtürme von Sillustani, knapp 4000m hoch. Danach kleiner Stopp bei einem Bauernhof der Aymara, Edy Travel Pal LIVE!

Ankunft in Puno am späten Nachmittag (F), Übernachtung in Puno

10. TAG, FREITAG, 24.02.2017: PUNO – TAQUILE – TICONATA-INSEL

Fahrt mit unserem Boot über den Titicaca-See. Besuch der schwimmenden Inseln der Urus (Aymara-Volk).

Zweite Station: Isla Taquile, wo die Männer ihre eigenen Mützen stricken. Die sind die besten auf der ganzen Welt, jede Mützenfarbe hat eine Bedeutung. Wer die rote Farbe trägt, ist verheiratet, die rot-weiße bedeutet Single oder heiratswillig.

Am Nachmittag Weiterfahrt zur Isla Ticonata. Wir gehen auf Entdeckungstour auf der kleinen Insel und wenn es das Wetter zulässt, können wir mit den Insulanern die Netze auswerfen und Fische fangen. Abends knistert das Lagerfeuer, über uns funkeln die Sterne und unsere Gastgeber stimmen die Lieder ihrer Vorfahren an, es ist einfach Inselalltag. Beim Abendessen muss jeder in der Küche mithelfen. (F/A)

11. TAG SAMSTAG, 25.02.2017: ISLA TICONATA – CUSCO (INS HEILIGE TAL DER INKAS)

Frühmorgens verlassen wir die Insel und setzen über zum Festland auf die Halbinsel Capachica, da wartet unser Bus auf uns, und auf geht’s Richtung Cusco und Heiliges Tal der Inkas. Es ist eine ganztägige Fahrt.

Ankunft spätnachmittags im Tal.

12. TAG, SONNTAG, 26.02.2017: HEILIGES TAL – FREIZEIT ODER FAKULTATIVES PROGRAMM

Relaxen oder mit unserem Reiseleiter durchs Urubambatal (49 €). Pachamama-Zeremonie mit einem echten einheimischen Schamanen und einer Opfergabe für Mutter Erde. Als nächstes zur Inka-Festung von Ollantaytambo und in die Altstadt.

EDYTRAVEL PAL LIVE. WATIA ERLEBNIS. Gegen Mittag Weiterfahrt hoch oberhalb des Tales. Besuch des Inka-Dorfs von Pisaq, dann wandern wir durch Terrassenfelder hinunter zum Markt. Zurück entlang des Tales Richtung Urubamba-Stadt, Abendessen bei einer einheimischen Familie. Gelegenheit, die Peruanische Küche kennenzulernen und ursprüngliche Gerichte zu kochen und zu essen sowie Rezepte zu lernen, alle mit Bioprodukten. Die einheimischen Bauern arbeiten nur mit ursprünglichen Werkzeugen wie Fußpflug und Ochsen.

Rückkehr zum Hotel. (F/A)

13. TAG, MONTAG, 27.02.2017: MACHU PICCHU, HEILIGE STADT

Fahrt mit dem Zug. Erleben Sie das “Augenbrauengebiet” des Dschungels, das wahnsinnige Tal entlang des Urubamba-Flusses, Pflanzen der tropischen Regionen, Korallenbäume mit roten Blüten sowie Bromelien. Ankunft in Aguas Calientes. Weiter mit dem Bus hinauf und unser Reiseleiter wird uns jede kleine Ecke von Machu Picchu zeigen.

Am Nachmittag zurück zum Hotel. (F)

14. TAG, DIENSTAG, 28.02.2017: AGUAS CALIENTES – CUSCO

Am Vormittag wandern wir entlang des Urubamba-Flusses Richtung Mandorpampa-Tal hinein: Üppige Vegetation auf dem Weg zum Mandor-Wasserfall. Nach vier Stunden sind wir wieder in Aguas Calientes und nehmen die Schmalspurbahn Richtung Cusco, Ankunft abends.

15. TAG, MITTWOCH, 01.03.2017: CUSCO – NABEL DER WELT

Entdecken wir zusammen zuerst zu Fuß die Hauptstadt des Inka-Reiches, Besuch der Kathedrale, Plaza de Armas, Coricancha (Tempel der Inkas), alle aus fein bearbeiteten Steinen gebaut. Dann Fahrt mit unserem Bus Richtung Sacsayhuaman, ein einzigartiges Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert, eine Kultstätte, riesige Steinklötze mit grandiosem Ausblick.

Am Nachmittag Freizeit für Entdeckungen auf eigene Faust. Wir werden merken, warum die Inkas eine solche Stadt gebaut haben.

Zeit um Meerschweinchen zu probieren? (F)

16. TAG, DONNERSTAG, 02.03.2017: RÜCKFLUG VON CUSCO – ZURÜCK IN DIE HEIMAT

17. TAG, FREITAG, 03.03.2017: ANKUNFT IN EUROPA.

Die Tour beinhaltet:

  • Visitas
  • otros
  • Text 3
  • Text 4
  • Text 5

Die Tour enthält nicht:

  • Text 1
  • Text 2
  • Text 3
  • Text 4

Empfehlungen:

Texto a introducir