Booking for : Programm Young Line Marko Polo 16 Tagen

Programm Young Line Marko Polo 16 Tagen

Tour Details

Was kann man auf diesem tour erwarten?
Das programm es ist vor allem fur jugendichen die viel webegund, abenteur,kultur ,nach der lange reise  man erlebt alle art von temperaturen, klima ,verschiede hohe von mehr spiegel bis zum 4,950 meter (der pass richtung Colca Tal) Arequipa),Man erlebt die Peruanische Kuste, Von Lima bis Arequipa knnap 500 kilometern entlang der panamericana ,eoine asphaltierte strasse, von meer spiegel vis 2,450 metern ( die erste drei tage des programmes), dann Weiter von Arequipa bis zum Colca tal und von Arequipa bis nach Puno 280 kilometern langund erlebt man der Titikaka See , liegt  3800 u.d.m.s., immer mit dem gleichen bus. Zwei Fahrern die jede 4 stunden abwechsel ,dann von Puno nach Cusco ehemalige hauptstadt der Inkas auch mit dem bus 390 kilemetern lang .Also eerlebt man alle art von hohe, klima man erlebt teil der Peruanische Kuste, Dschungelgebiet und teil des Hochlandes Perus-Mann geniesst alle art von delikatessen der Peruanische Kuche, Marinierte rohefisch,leckere Krabben der flussen Arequipas, Alpaca fleisch auf den anden, und Meerschweinschen.

1 Tag,Samstag: Flug nach Lima

Abends mit LATAM Airlines von Frankfurt nach Madrid und von dort gegen Mitternacht weiter nach Lima (nonstop, Flugdauer ca. 12 Std.). zum Seitenanfang

2 Tag,Sonntag: Lima

Citytour
Ankunft am Morgen - Marco Polo Scout Juan nimmt uns erst mal mit zum Frühstück! Vormittags spazieren wir durch die Reißbrett-Hauptstadt der spanischen Eroberer: Mit einem Stock hatte Pizarro den Grundriss skizziert, seitdem umgeben die Plaza de Armas Kolonialbauten. Limas Vorzeigestadtteil Miraflores: Boulevards mit Boutiquen und Cafés, am nahen Stadtstrand sind schon die ersten Surfer in der Pazifikbrandung unterwegs. Beim gemeinsamen Mittagessen überrascht uns die abwechslungsreiche Küche des Andenstaates: Wir sind uns einig - mehr peruanische Restaurants in Europa wäre der Hit! (F/M) zum Seitenanfang

3 Tag,Montag: Lima - Ica

Rendezvous mit Pinguinen
Auf der Panamericana geht's gen Süden, nach Paracas an den Pazifik. Per Boot hinüber zu den Islas Ballestas°: Dort sehen wir riesige Vogelkolonien, Seelöwen und Humboldt-Pinguine. Zurück an Land und weiter nach Ica. Mitten in der Dünenlandschaft die Oase Huacachina mit einem See: Ein paar Wagemutige mieten sich nachmittags Bretter zum Sandboarding. (F) zum Seitenanfang

4 Tag,Dienstag: Ica - Puerto Inca

Wüstenbilder
Immer in Richtung Süden durchs karge Land - karg? Alles eine Frage der Perspektive: Von einem Aussichtsturm aus bekommen wir einen Eindruck von den Linien von Nazca, mysteriösen Scharrbildern in der Wüste. Weiter an den Pazifik nach Puerto Inca. (F) zum Seitenanfang

5 Tag,Mittwoch: Puerto Inca - Arequipa

Ins Gebirge
Heute lassen wir den Pazifik hinter uns, die Straße schraubt sich hinauf in die Berge nach Arequipa (2350 m). Wir schlendern durch die Stadt und merken uns Juans Restauranttipps. Wirklich lecker: Alpakasteak vom heißen Stein. Praktisch null Fett, aber maximaler Geschmack! (F) zum Seitenanfang

6 Tag,Donnerstag: Arequipa

Luxuriöses Klosterleben
Morgens Sightseeing in Arequipa. Wir bummeln mit Juan durch die Arkadengänge an der Plaza de Armas, schauen in der Kirche La Companía° vorbei und kommen zum Kloster Santa Catalina°: im Inneren die Luxuszellen der früheren Nonnen. Nachmittags Freizeit - zum Shoppen? (F) zum Seitenanfang

7 Tag,Freitag: Arequipa - Colca-Canyon

Höhen und Tiefen
Lamas, Alpakas und Vicunas dienen uns unterwegs als Fotomodelle. Aus Asphalt wird bald Piste, und auf dem Patapampa-Pass erreichen wir 4870 m über dem Meeresspiegel. Kokatee gegen die Höhenkrankheit trinken und ans nächste Ziel denken: den Colca-Canyon! Übernachtung in Chivay auf 3420 m. (F/M) zum Seitenanfang

8 Tag,Samstag: Colca-Canyon - Puno

König der Anden
Frühmorgens fahren wir tief in die Schlucht hinein bis zum Cruz del Condor. "Wir haben Glück", sagt Juan, "die Thermik stimmt." Schon schweben mehrere Kondore majestätisch über und unter uns. Flügelspannweite bis zu 3 m! Von dort aus wandern wir in rund zwei Stunden hinunter zum Dorf Cabanacondo, wo schon unser Bus zum Titicacasee bereitsteht. Abends Ankunft in Puno (3850 m). (F) zum Seitenanfang

9 Tag,Sonntag: Puno - Isla Ticonata

Auf dem Titicacasee
Langsam tuckert unser Boot über den See. Erste Station: die schwimmenden Dörfer der Urus. Marco Polo Live
Zu den strickenden Männern Zweite Station: Isla Taquile. Hier geht kein Mann ohne selbst gestrickte Mütze aus dem Haus. "Der Farbcode", meint Juan, "dürfte besonders für die Frauen interessant sein." Wer eine rote Mütze trägt, ist verheiratet. Rot-Weiß bedeutet Single oder heiratswillig und Weiß, dass der Mann an Frauen momentan nicht interessiert ist. Gut zu wissen ... Später schippern wir zur Isla Ticonata. Wir gehen auf Entdeckungstour auf der kleinen Insel, und wenn es Wind und Wetter zulassen, können wir mit den Insulanern die Netze auswerfen und Fische fangen. Abends knistert das Lagerfeuer, über uns funkeln die Sterne, und unsere Gastgeber stimmen die Lieder ihrer Vorfahren an - typischer Inselalltag und wir mittendrin! (F/M/A) zum Seitenanfang

10 Tag,Montag: Isla Ticonata - Heiliges Tal

Reise ins Heilige Tal
Nach dem Frühstück nehmen wir Abschied, setzen zum Festland über und machen uns auf den langen Weg in die Berge. Über den 4350 m hohen La-Raya-Pass geht's ins Tal des Urubamba, das Heilige Tal der Inkas. (F) zum Seitenanfang

11 Tag,Dienstag: Heiliges Tal

Freizeit oder Ausflug nach Pisak
Relaxen oder mit Juan durchs Urubambatal (65 €). Zunächst zur Inkafestung von Pisak, hoch oberhalb des Tales. Dann wandern wir durch Terrassenfelder hinunter zum Markt von Pisak, wo wir um T-Shirts feilschen und uns mit Obst versorgen. Im Örtchen Chinchero danken wir schließlich bei einer Pachamama-Zeremonie Mutter Erde für ihre Gaben. (F) zum Seitenanfang

12 Tag,Mittwoch: Machu Picchu

Sagenumwobene Ruinen
Die Schmalspurbahn endet in Aguas Calientes. Mit Kleinbussen hinauf zur verlassenen Inkastadt Machu Picchu. Juan führt uns durch die sagenumwobene Ruinenstadt und weiß viele unserer Fragen zu beantworten: Warum wurde diese Stadt erbaut und wieso genau an diesem Platz? Wer waren die Bewohner und wozu diente Machu Picchu überhaupt? Nach dem Besuch der archäologischen Stätte, haben wir noch Zeit durch Aguas Calientes zu schlendern. (F) zum Seitenanfang

13 Tag,Donnerstag: Aguas Calientes - Cuzco

Tief in den Bergen
Vormittags wandern wir mit unserem Scout Juan tief in das Mandor-Tal° hinein: Üppige Vegetation auf dem Weg zum Mandor-Wasserfall, die Bananen kann man direkt von der Staude essen. Am Nachmittag sind wir wieder in Aguas Calientes und nehmen die Schmalspurbahn zu einer letzten Fahrt durchs Urubambatal. Abends Ankunft in Cuzco (3400 m). (F) zum Seitenanfang

14 Tag,Freitag: Cuzco

Mittelpunkt des Inkareiches
In Cuzco suchen, was von den Inkas noch übrig ist - teilweise stehen ja die Steine der Spanier drauf. Mit unserem Scout streifen wir über die Plaza de Armas zur Kathedrale und vom Sonnentempel Koricancha bis zur Inkamauer. Außerdem ein Abstecher zur Festung Sacsayhuamán - riesige Steinklötze mit grandiosem Ausblick. Nachmittags Freizeit und abends die "Nuevo Andino Cuisine" testen: Juan weiß, wo's die besten Restaurants gibt. (F) zum Seitenanfang

15 Tag,Samstag: Rückflug von Cuzco

Zurück in die Heimat
Am Nachmittag Flug von Cuzco nach Lima. Abends Flug mit LATAM Airlines nach Madrid (Flugdauer ab Lima ca. 11,5 Std.). (F) zum Seitenanfang

16 Tag,Sonntag: Ankunft in Europa

Nachmittags Ankunft in Madrid und Weiterflug. Ankunft am späten Nachmittag. zum Seitenanfang
° Die Eintrittsgelder der gekennzeichneten Besichtigungspunkte und Aktivitäten in Höhe von ca. 40 € sind nicht im Reisepreis enthalten.
F: Frühstück M: Mittagessen A: Abendessen ab 2749 € pro Person (ggf. zuzüglich Flugzuschlag)
Im angegebenen Zeitraum bieten wir 11 Abreisetermine an. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Zusätzliche Informationen

  • Dauer : 1 Tag
  • Preis : $
Kontaktieren Sie uns

Calle Saphy N° 817-819 Cusco

+51 84 639258 +51 84 972254079

info@reisenach-peru.de

Edy Travel Pal

Eine gruppe von Visionare mit mehr als 20 jahren von erfahrung in reiseleitung und Reisen zu erschaffen, Haben sich erschieden eine Reiseagentur zu grunden in Peru mit hauptsitzt in Cusco die Ehemalige AlteStadt der inkas. Das beste Team der Welt hat verbindungen in ganz Sudamerika.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9am to 5pm
Samstag: 10am to 2pm
Sonntag: Closed

Unsere Zahlungsmethoden

Postanschrift

Calle Saphy N° 817-819 Cusco - Peru +51 84 639258 +51 84 972254079
info@reisenach-peru.de

UNSERE SOZIALEN NETZWERKE